Quelle: Volksstimme 07.11.2016 (Thomas Koepke)

Torhüter und die Außen sichern den Sieg

Handball Verbandsliga, Männer: HV Solpke/Mieste - HSV Haldensleben 30:29 (12:12)

Der HV Solpke/Mieste holte am Sonnabend einen knappen 30:29-Derbysieg gegen den HSV.Foto: Thomas Koepke

Mieste l Verbandsligist HV Solpke/Mieste hat am Sonnabendabend das Derby gegen den HSV Haldensleben in den eigenen vier Wänden knapp aber nicht unverdient mit 30:29 (12:12) gewonnen. Damit fuhren die Schützlinge von Marco Weis bereits den sechsten Saisonerfolg ein und rangieren - nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Osterburg auf dem vierten Tabellenrang.

Allerdings war das am ein hartes Stück Arbeit in der Miester Sporthalle. In einer ausgeglichenen Partie gaben am Ende die starken Torhüterleistungen und die Treffer der beiden Außen Winkler und Hesse den Ausschlag.

Von Beginn an entwickelte sich ein verteiltes Spiel. Die Gäste schlugen die technisch etwas feinere Klinge, doch die Solpker/Miester setzten Kampf und Einstellung dagegen. So konnte sich in den ersten 30 Minuten auch kein Tem entscheidend absetzen. Als die Haldensleber in Minute 18 mit 7:4 in Führung lagen, reagierte HV-Coach Weis mit der Auszeit, die ihre Wirkung nicht verfehlte. Über 8:8 (22.) kamen die Altmärker zur Pause zu einem 12:12.

Auch in der zweiten Hälfte blieb es spannend. Zunächst hielt Gürtler mit vier Treffern seine Farben im Spiel, und auch, als die Gäste mit 22:20 (45.) führten, behielten die Gastgeber die Nerven, nahmen erneut die Auszeit und sammelten sich für die Schlussphase.

Zwar hielten die Gäste bis zum 23:25 (47.) ihren Vorsprung, doch dann zerrten die Hallenherren an den Ketten. Vor allem die beiden Außen Philipp Winkler und Martin Hesse sorgten jetzt für die nötigen Tore. Und im Kasten knüpfte Quatz nahtlos an die gute Vorstellung von Wagner an. Über 26:26 (50.) kamen die Miester zum 29:26 (53.). Quatz war es auch, der in der Schlussekunde beim 30:29 einen Wurf parierte und somit den Sieg sicherte.

HV Solpke/Mieste: Wagner, Quatz - Gürtler (7 Tore), Röscher (2), Mathiscig, Leder, Sauer (5), Schulz, Winkler (3), Seiler (6), Friedrichs, Hesse (4), Heyroth. Siebenmeter: 2/4.Zeitstrafen: 1.

HSV Haldensleben: Domann, Kropf - Buchwald, Zander (5 Tore), Jolk (2), Kruse (10), Möritz (3), Winzel (2), Stolze (3), Bergmann (1), Harbich (1), Fißter (1). Siebenmeter: 2/3.Zeitstrafen: 4.

Quelle: Volksstimme 07.11.16 (Thomas Koepke)

Quelle: Volksstimme 01.11.2016 (jpi)

Handball bleibt in Magdeburg auf der Strecke

Handball l Magdeburg/Mieste (jpi) Die Männer des HV Solpke/Mieste sorgen in der Verbandsliga weiter für Furore. Denn am Sonnabend konnten die Altmärker nicht nur ihren sechsten Saisonerfolg feiern, sondern waren nach dem 25:23 (13:14)-Sieg beim Magdeburger SV zum zweiten Mal auch in der Fremde erfolgreich.

„Das Beste an der Reise in die Landeshauptstadt sind die zwei Punkte“, sagte nach Abpfiff HV-Trainer Marco Weis und ergänzte: „Die Magdeburger waren sehr unbequem. Das lag vor allem an ihrer harten Gangart. Ins Spiel kamen wir daher nicht, so dass sich eine Abwehrschlacht entwickelte. Im Endeffekt hatte die Begegnung mit Handball nicht viel zu tun. Aber auch derartige Spiele gilt es zu gewinnen. Meine Jungs haben das ausgezeichnet hinbekommen. Vor allem in der Schlussphase haben sie den Magdeburgern den Zahn gezogen.“

Nach einem guten Start, 4:3-Führung, gerieten die Gäste in der umkämpften Partie anschließend ins Hintertreffen. Aber nicht entscheidend. Denn zur Pause, Magdeburg lag nur mit einem Tor vorn (14:13), war noch alles offen. Allerdings bekamen die HV-Männer nach Wiederanpfiff nicht richtig die Kurve. Der MSV legte zum 16:13 nach und blieb in der Folge weiter vorn. So auch in der Schlussphase.

Die Gastgeber führten mit 21:19, bekamen es dann aber mit einer entschlossen agierenden HV-Formation zu tun. Angeführt vom erneut spielfreudigen und torgefährlichen Maximilian Kleist gelang nicht nur der 21:21-Ausgleich, sondern vier weitere Treffer in Folge zum 25:21. Es war die Entscheidung. Den Magdeburgern gelang lediglich noch ein wenig Ergebniskosmetik zum 25:23-Endstand aus Sicht der Altmärker. „Das ist ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, freute sich Übungsleiter Weis.

HV Solpke/Mieste: Quatz, Wagner – Heyroth (2), Röscher (1), Leder (3), Sauer (5), Schulz (1), Seiler (3), Hesse (1), Kleist (9).

Quelle: Volksstimme 01.11.16 (jpi)

Quelle: Volksstimme 10.10.2016 (Wolfgang Seibickeund Kai Stephan)

Biesestädter holen den Derbysieg

Handball Verbandsliga Nord: HSG Osterburg - HV Solpke/Mieste 32:28 (14:14)

Maximilian Kleist unterlag mit dem HV Solpke/Mieste im Altmark-Duell bei der HSG Osterburg.Foto: Kai Stephan

Osterburg l In der Handball-Verbandsliga Nord hat am gestrigen Sonntagnachmittag in der Osterburger Sekundarsporthalle ein weiteres Match mit Derbycharakter stattgefunden.

Es war über weite Strecken ausgesprochen ausgeglichen und widerspiegelte, dass sich da mit der HSG Osterburg und dem HV Solpke/Mieste zwei gute altmärkische Mannschaften gegenüber standen. Am Ende trug der Gastgeber mit 32:28 (14:14) den Sieg davon. Den aber musste er über 60 Minuten sehr hart erkämpfen.

Die Biesestädter gingen mit 1:0 in Front, doch die Westaltmärker gaben die entsprechenden Antworten in Form von Toren. Nach einem Zwischenstand von 5:5 aber lagen die Gäste gleich mehrfach mit jeweils einem Treffer in Führung. Zur Halbzeitpause hieß es fast logischer Weise 14:14 in diesem Derby.

Die Ausgeglichenheit zog sich auch über weite Strecken der zweiten Halbzeit hin. Doch nach einem 20:20 gab es den ersten Osterburger Zwischenspurt, die der Mannschaft eine 24:20-Führung einbrachte.

Solpke/Mieste antwortete jedoch bärenstark und glich in der 49. Spielminute zum 25:25 aus.

Dem zweiten Spurt der kompakten Osterburger Mannschaft konnte das Team aus der westlichen Altmark aber nicht mehr widerstehen.

Osterburg: Schrödter, Götzky - Zerrahn, Prax, Kiebach (8 Tore), Kuhlmann(9), Hallasch, Papendiek(1), Gose (1), Dobberkau (2), Roese, Zirke (7), Fieseler (1), Hahne (3).

Solpke/Mieste: Quatz - Wegner (3), Heyroth, Röscher(1), Mathicsig, Leder (6), Schulz (1), Winkler, Seiler (9), Kleist (8), Hesse.

 

Quelle: Volksstimme 04.10.2016 (tko)

Weis-Sieben besiegt auch den LSV

Handball Verbandsliga, Männer

Maximilian Kleist (rechts) führte beim HV klug Regie und erzielte zudem starke elf Treffer.Foto: Thomas Koepke

Mieste l (tko) Am Ende noch deutlich mit 31:24 (12:11) gewonnen haben die Verbandsliga-Handballer des HV Solpke/Mieste am Sonnabendabend das fällige Punktspiel in eigener Halle gegen den LSV Klein Oschersleben. Die Sieben von Coach Marco Weis fuhr damit den dritten Saisonsieg im vierten Spiel ein und setzte sich damit vorerst in der Spitzengruppe fest.

Doch nach solch einem klaren Erfolg sah es in den ersten 30 Minuten nicht aus. Das Spiel des HV war zäh und hinten definitiv zu löchrig. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich kein Team absetzen konnte. Über 4:4 und 7:9 erspielten sich die Sauer & Co. noch eine knappe 12:11-Pausenführung.

Den Grundstein zum Erfolg legten die Altmärker dann aber gleich zu Beginn der zweiten Hälfte. Über 15:11 (33.) führten sie nur weitere fünf Minuten später mit 19:12. Scheinbar hatte Coach Weis in der Pause die richtigen Worte gefunden und an den Stellschrauben gedreht.

Obwohl die Gäste noch einmal auf 18:21 und 19:22 herankamen, gefährlich wurde es nicht mehr. Mit einem Schlussspurt von 28:23 auf 31:23 machten die Solpker/Miester dann auch alles klar und siegten deutlich.

HV Solpke/Mieste: Wagner, Quatz - Heyroth (2 Tore), Gürtler (3), Mathiscig, Hauf (2), Leder (3), Sauer (3), Schulz, Winkler, Seiler (6), Friedrichs, Hesse, Kleist (11). Verwarnungen: 3.Zeitstrafen: 7.

Quelle: Volksstimme 04.10.2016 (tko)

SPOX.com - Handball

Handball: Alle Infos zur WM 2019: Spielorte, Teams, Termine und Übertragungen
Vom 10. bis 27. Januar 2019 wird die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark stattfinden. SPOX gibt euch alle wichtigen Informationen über Spielorte, Teams, Termine und Übertragungen.
>> mehr lesen

Handball: WM 2019: DHB-Team zieht Hammerlos
Die deutsche Nationalmannschaft hat für die Gruppenphase der Handball-WM 2019 mit Frankreich ein echtes Hammerlos erwischt. Das ergab die Auslosung am Montag in Kopenhagen.
>> mehr lesen

Handball: ÖHB-Team löst WM-Ticket
Mit einem 59:54 (13:16) gegen Weißrussland haben Österreichs Handball-Männer am Mittwoch das Ticket für die WM 2019 (9. bis 27. Jänner) in Deutschland und Dänemark gelöst. Nach dem 28:28 im Hinspiel am vergangenen Sonntag lieferte Rot-Weiß-Rot den Osteuropäern im Play-off-Rückspiel einen harten Kampf und wendete nach einer schwachen ersten Hälfte in Wien-Kagran noch das Blatt.
>> mehr lesen

Handball: Flensburg zittert sich zur Meisterschaft
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach 2004 zum zweiten Mal zum Deutschen Meister gekrönt. Dabei hätte der letzte Spieltag nicht dramatischer sein können.
>> mehr lesen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
Jetzt spenden