Lohn der Mühen

Mit diesen bekannten Worten ist wohl treffend ausgedrückt, wie man die Leistung der Verbandsliga-Handballer des HV Solpke/Mieste nach dem Abschluss der Hinrunde am 10. Januar mit dem 33:31-Arbeitssieg über den Glinder HV beurteilen muss und sollte. Mannschaftliche Geschlossenheit, Moral und bärenstarke Kondition über 60 Minuten zerstreuten die manchmal aufkommenden Zweifel am Sieg. Die Belohnung zur Saisonhalbzeit: 15:9-Punkte und Tabellenplatz drei. Ein Ergebnis, was es seit der Saison 2007/08 nicht mehr gab. Was danach in den Spielrunden folgte, bis auf Platz sechs 2012/13, war purer Abstiegskampf. Zeiten, die sich Spieler, Trainerstab und Fans sicher nicht noch einmal wünschen.

Doch Euphorie und Selbstzufriedenheit ob der jetzt aktuell guten Platzierung scheint nicht angebracht. Ein Blick auf die negative Torebilanz, die bis Platz acht nur die HV-Sieben ausweist, muss jeden Spieler im Team aufrütteln. Bei verbessertem Angriffsverhalten, wobei leichte Abstriche bei der Kombinationssicherheit zu machen sind, ist die Fehlerrate beim Abschluss nach wie vor zu hoch. Die Folge: erhöhter Druck auf die eigene Abwehr, die taktisch zwar variabler geworden ist, am vorausschauenden Unterbinden gegnerischer Aktionen künftig jedoch mehr investieren muss.

Nur wenn man diese spielerischen Defizite abschmilzt, können die HV-Männer die für sie schwere Rückrunde der Saison in der so ausgeglichenen Liga achtbar bestehen. Ob dann wieder 15 Pluspunkte gebucht werden und Tabellenplatz drei gehalten wird, ist wohl mehr als fraglich. Einstellig sollte das Saisonergebnis aber sein.

Peter Ermisch
Peter Ermisch

Peter Ermisch - 

Kolumne  01 / 2015

(Ehrenmitglied des HV Solpke / Mieste )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SPOX.com - Handball

Handball: Hannover verzichtet auf Startplatz in der EHL
Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf verzichtet auf einen Start in der European Handball League (EHL). Der Verein habe keinen Gebrauch von einem Startplatz in dem europäischen Wettbewerb gemacht, da "die organisatorischen, gesundheitlichen und finanziellen Risiken eine Gefahr der Überbelastung für unsere gesamte Organisation bedeuten könnten", sagte Geschäftsführer Eike Korsen am Freitag.
>> mehr lesen

Handball: Auch ohne Fans: HBL plant neue Saison
Nach der Mitgliederversammlung der Handball Bundesliga verbreiteten die Protagonisten eine Menge Zuversicht. Eine Regeländerung soll für Entlastung sorgen.
>> mehr lesen

Handball: DHB-Pokalsieger 2021 wird ausgespielt
Die Klubs der 1. und 2. Handball-Bundesliga haben sich für eine Austragung des DHB-Pokals 2020/21 ausgesprochen - allerdings in einer deutlich abgespeckten Version.
>> mehr lesen

Handball: HBL-Chef Bohmann hofft aus Saisonstart mit Fans
Frank Bohmann, Geschäftsführer der HBL, setzt vor allem aus finanzieller Sicht alle Hoffnung auf einen Saisonstart im Herbst mit Zuschauern. "Wenn wir im Oktober die Chance bekommen, anteilig mit Zuschauern zu spielen, wird es am Jahresende keine Insolvenzen geben", sagte Bohmann im FAZ -Interview. Alle Vereine "arbeiten im Krisenmodus. Je später wir Rahmenbedingungen erhalten, die uns unsere Geschäftsgrundlage zurückgeben, desto dünner wird das Eis."
>> mehr lesen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
Jetzt spenden