Lohn der Mühen

Mit diesen bekannten Worten ist wohl treffend ausgedrückt, wie man die Leistung der Verbandsliga-Handballer des HV Solpke/Mieste nach dem Abschluss der Hinrunde am 10. Januar mit dem 33:31-Arbeitssieg über den Glinder HV beurteilen muss und sollte. Mannschaftliche Geschlossenheit, Moral und bärenstarke Kondition über 60 Minuten zerstreuten die manchmal aufkommenden Zweifel am Sieg. Die Belohnung zur Saisonhalbzeit: 15:9-Punkte und Tabellenplatz drei. Ein Ergebnis, was es seit der Saison 2007/08 nicht mehr gab. Was danach in den Spielrunden folgte, bis auf Platz sechs 2012/13, war purer Abstiegskampf. Zeiten, die sich Spieler, Trainerstab und Fans sicher nicht noch einmal wünschen.

Doch Euphorie und Selbstzufriedenheit ob der jetzt aktuell guten Platzierung scheint nicht angebracht. Ein Blick auf die negative Torebilanz, die bis Platz acht nur die HV-Sieben ausweist, muss jeden Spieler im Team aufrütteln. Bei verbessertem Angriffsverhalten, wobei leichte Abstriche bei der Kombinationssicherheit zu machen sind, ist die Fehlerrate beim Abschluss nach wie vor zu hoch. Die Folge: erhöhter Druck auf die eigene Abwehr, die taktisch zwar variabler geworden ist, am vorausschauenden Unterbinden gegnerischer Aktionen künftig jedoch mehr investieren muss.

Nur wenn man diese spielerischen Defizite abschmilzt, können die HV-Männer die für sie schwere Rückrunde der Saison in der so ausgeglichenen Liga achtbar bestehen. Ob dann wieder 15 Pluspunkte gebucht werden und Tabellenplatz drei gehalten wird, ist wohl mehr als fraglich. Einstellig sollte das Saisonergebnis aber sein.

Peter Ermisch
Peter Ermisch

Peter Ermisch - 

Kolumne  01 / 2015

(Ehrenmitglied des HV Solpke / Mieste )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SPOX.com - Handball

Handball: Flensburg bleibt im Meisterrennen cool
Spitzenreiter Flensburg hat im Meisterrennen der Bundesliga vorgelegt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla gewann am 32. Spieltag beim TVB Stuttgart 30:20 (14:9) und ist nur noch zwei Siege von der erfolgreichen Titelverteidigung entfernt.
>> mehr lesen

Handball: Bundesliga erhält zusätzlichen Europacup-Startplatz
-Durch den Titelgewinn des THW Kiel im EHF-Pokal bekommt die Bundesliga einen zusätzlichen internationalen Startplatz für die kommende Saison. Eine entsprechende Entscheidung der Europäischen Handball Föderation (EHF) teilte die HBL am Dienstag mit.
>> mehr lesen

Handball: Lang lebe "König Alfred"! Emotionen pur &"ein bisschen Verarschung"
Der THW gewinnt den EHF-Cup und bereitet damit seinem Trainer Alfred Gislason ein wunderbares Abschiedsgeschenk. Die Fans bringen es tatsächlich fertig, den isländischen Eisblock zumindest ein wenig zum Schmelzen zu bringen.
>> mehr lesen

Handball: "Einzigartig": Gislason verlässt Kiel mit 20 Titeln
Der THW Kiel hat das EHF-Cup-Finale gegen die Füchse Berlin gewonnen. Niclas Ekberg lässt es mächtig krachen, den Hauptstädtern fehlt zu lange eine vernünftige Torhüterleistung.
>> mehr lesen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
Jetzt spenden